1. GENERELLE INFORMATIONEN ZUM GESUNDHEITSHUNDERT€R

Die SVA der gewerblichen Wirtschaft unterstützt ihre Versicherten beim eigenverantwortlichen Umgang mit der      persönlichen Gesundheit:

  • Versicherte, die aktiv zum Erhalt ihrer Gesundheit beitragen und
    ihre Gesundheitsziele des Programms „Selbständig gesund“
    erfüllen), zahlen nur den halben Selbstbehalt
    also 10 statt 20 Prozent für alle ärztlichen und zahnärztlichen Behandlungen

  • Zur Unterstützung bei der Erreichung der Gesundheitsziele bietet die SVA im Rahmen von "Fit zu mehr Erfolg" verschiedene Angebote an, die bei der LebensstilÄnderung helfen sollen. Ein Angebot davon ist der Gesundheitshundert€r, durch den Versicherte jährlich einen Kostenzuschuss von 100 € für Programme zu den Themen Bewegung, Ernährung, mentale Gesundheit und Rauchfreiheit erhalten können

Shiatsu wurde im Bereich "Mentale Gesundheit – Entspannung“ aufgenommen. Die SVA ermöglicht damit Versicherten einen Kostenzuschuss bei der Inanspruchnahme von Shiatsu Behandlungen bei einer qualifizierten ShiatsuPraktikerin, einem qualifizierten Shiatsu Praktiker, die / der die Kooperationsbedingungen für den SVAGesundheitshundert€r erfüllt.


2. KRITERIEN FÜR DEN GESUNDHEITSHUNDERT€R

  • Der Gesundheitshunderter kann ein Mal pro Jahr in Anspruch genommen werden.

  • Die Mindestinvestitionen für gesundheitsförderliche Angebote betragen 150 €.

  • Es besteht eine aufrechte Pflichtversicherung in der Krankenversicherung nach dem GSVG

    (pflichtversicherte Unternehmerinnen bzw. Unternehmer, Gewerbepensionistinnen bzw.

    Gewerbepensionisten, mitversicherte / anspruchsberechtigte Angehörige).

  • Ein Gesundheitscheck (=Vorsorgeuntersuchung) wurde innerhalb des letzten Jahres vor

    Antragstellung absolviert.

  • Das Anbieterprofil für die betreffende Maßnahme wird durch den/die Anbieter/in erfüllt.

  • Der Versicherte stellt einen Antrag auf Auszahlung des Kostenzuschusses „SVA

    Gesundheitshundert€r“ an die betreuende Landesstelle.

  • Dem Antragsformular liegen bei:

o die Kopie des VorsorgeuntersuchungBefundblattes und

o die Rechnungskopie(n) der durchgeführten Leistung.

  • Auf der Rechnung muss die Ausbildung und Qualifikation des Anbieters ersichtlich sein.

  • Sofern der Antrag alle notwendigen Kriterien erfüllt, kann der Kostenzuschusses „SVA

    Gesundheitshundert€r“ ein Mal pro (Kalender)Jahr in der Höhe von 100 € ausbezahlt werden.